Martin Fuhrmann - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Marketing für Maschinenbau

AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen

„Über die wenigen wichtigen Bedingungen sollte Einigkeit bestehen. Sie sind die Grundlage für eine dauerhafte und erfolgreiche Zusammenarbeit.“

Geltungsbereich

Die vorliegenden AGB´s gelten für alle vereinbarten Aufträge. Anderslautenden einzelvertragliche Regelungen ersetzen nur die entsprechenden Positionen der AGB´s.

Leistungsumfang

Mein Leistungsumfang ist in jedem Fall die vereinbarte Beratungsleistung. Leistungsumfang ist niemals die Erreichung eines bestimmten Zieles oder die Erzielung eines bestimmten wirtschaftlichen Erfolges.

Leistungserfüllung

Meine Leistung ist mit Übergabe der Ergebnisse und der Rechnung erfüllt. Vereinbarte Teilleistungen sind entsprechend mit der Übergabe der Teilergebnisse und der Teilrechnung erfüllt. Meine Leistung wird vom Auftraggeber (AG) anerkannt und als erfüllt akzeptiert, wenn nicht binnen 14 Tagen nach Übergabe der Ergebnisse ein sachlich begründeter Widerspruch schriftlich dargelegt wurde.

Mitwirkungspflicht des AG

Der AG schafft in seiner Betriebssphäre aller Voraussetzungen für meine Leistungserbringung. Wichtige Mitwirkungspflichten sind z. B. die Zurverfügungstellung von geforderten Informationen, der regelmäßige persönliche Gedankenaustausch, die partielle Freistellung geeigneter eigener Mitarbeiter und die fristgerechte und vollständige Umsetzung der im Maßnahmenplan festgelegten Tätigkeiten. Wartezeiten, Verzögerungen und Minderleistungen aufgrund unzureichender Mitwirkungspflichten gehen zu Lasten des AG.

Vertraulichkeit

Alle nicht öffentlich zugänglichen Informationen des AG werden von mir vertraulich behandelt. Der AG verwendet die ihm im Rahmen der Beratung übergebenen Informationen und Ergebnisse ausschließlich für eigene Zwecke.

Honorare / Zahlung / Fälligkeit

Alle angebotenen bzw. vereinbarten Preise verstehen sich zzgl. der gesetzl. MwSt. Alle Zahlungen und Teilzahlungen sind spätestens 14 Tage nach Rechnungsstellung vom AG zu leisten.

Gewährleistung

Alle meine Leistungen werden von mir mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen ausgeführt.

Haftung

Ich hafte ausschließlich für von mir vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden bis zu einer Höhe des vereinbarten Honorars. Die Haftung für wirtschaftliche Schäden ist ausgeschlossen. Verjährung: Ansprüche verjähren ein Jahr nach Anspruchsentstehung.

Kündigung

Eine Kündigung bedarf der Schriftform. Die Kündigungsfrist beträgt bei Einzelaufträgen 14 Tage zum Monatsende, bei Rahmenverträgen 4 Wochen zum Quartalsende. Bereits geleistete Arbeit wird anteilig vom AG vergütet.

Sonstiges

Für alle Ansprüche aus dem Auftrag gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sind oder werden Teile der AGB´s ganz oder teilweise unwirksam, so werden die übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. Gerichtsstand ist Landshut.

Gültigkeit

ab dem 1.10.2011

AGB's zum Download (pdf)